Newsticker: aktive Einheiten 04.07.2005
zurück
Warnemünde Am 4. Juli 2005 wurden die beiden Schnellboote S65 Sperber und S66 Greif der Deutschen Marine außer Dienst gestellt.
Nach der feierlichen Ausserdienststellung wurden die Flaggen niedergeholt.
Flaggen, Wimpel und Schiffsglocke marschierten je 5 Besatzungsmitglieder von Bord und meldete dem stellv. Kommandeurs der Schnellboote Kapitän zur See Matthias Kähler die beiden Boote S65 und S66  außer Dienst gestellt.
Die bereits seit 10 Wochen in Warnemünde befindlichen Mannschaften der tunesischen Marine gingen mit Flaggen, Wimpel und Glocke an Bord.
Das ehemalige Schnellboot S65 Sperber wird unter dem neuen Namen HAMILCAR mit der Kennung 506 weiterfahren, das ehemalige Schnellboot S66 Greif wird unter dem neuen Namen HANNON mit der Kennung 505 weiterfahren.
Quelle: Presse- und Informationszentrum der Marine Aussenstelle Warnemünde