TENDER TYP 404 - ELBE-KLASSE

Tender MOSEL der Minensucher/Jäger
Daten: :
Länge über alles: 100,7 m Antrieb: 1 St. Dieselmotor Deutz
Breite: 15,4 m MWM SBV 12M 628
Tiefgang: 3,72 Leistung: 2.450 kw
Gewicht:  3.170 t. mit Containerlast Geschwindigkeit: 14,5 kn.
Besatzung: 40 Reichweite: 2.000 sm
SUG: 38 E-Anlage: 4 St. mit je 480 kw
Weitere: 12 Stab Versorgungsleistung: 450 t. Diesel, 10 m³ Schmierstoffe,
150 t. Wasser, 27 t. Proviant

Ende der 80ger wurden bei der Bundesmarine Gedanken über die Planung eines Nachfolgers des Tender vom Typ 401 gemacht.
Die Instandhaltung war nach gut 30 Jahren Dienstzeit war kein unbedeutender Kostenfaktor.
Gleichfalls sollte die Besatzungsstärke verkleinert werden und der Vorgabe zur Rationaliserung nachzukommen.
Dazu gehörte auch, daß die Tender des Typ 404 nicht bewaffnet wurden.
Dieses änderte sich im Laufe der Zeit.
Änfänglich mit 2 St. Rheinmetall 20 mm, später im Austausch mit dem MLG 27, 27 mm.

Tender bei der Schnellbootflottille, später nur 7. Schnellbootgeschwader und 1. Korvettengeschwader

Stapellauf I.D. Werft
A 511  Tender Elbe 24.06.1992 28.01.1993 Bremer Vulkan 7. Schnellbootgeschwader
A 513  Tender Rhein 11.03.1993 22.09.1993 Flensburger Schiffbaug. 3. SG, 3 MSG
A 515  Tender Main 15.09.1993 23.06.1994 Kröger-Werft, Rendsb. 5. SG, 2. UG (17.12.2002)
A 516  Tender Donau 25.03.1994 12.11.1994 Lürssen-Werft, Bremen 2. SG, 1 KG (26.06.2006)